SLONOW, Juri (1906–1981)

Kurzbiographie:

Juri Slonow wurde in der Kompositonsklasse von Anatoli Alexandrow am Moskauer Konservatorium ausgebildet, wo er 1936 sein Studium beendete. Nach dem Ausbruch des Zweiten Weltkrieges gehörte er zu den ersten Freiwilligen und war als Kapitän in der Schwarzmeerflotte im Dienst. Er ist besonders als Verfasser einer große Anzahl von zum Teil sehr populären Liederzyklen und Bühnenmusiken bekannt geworden. Daneben schrieb er eine Reihe von Operette und einige Orchesterwerke. Seine »Leichten Stücke für Klavier« fanden sogleich Eingang in das Repertoire der Klavierliteratur für Jugendliche.

Morgenpräludium
28 leichte Stücke für Klavier
[Russische Klaviermusik Band I SIK 2409, Nr. 44, S. 62]

Albumblatt
28 leichte Stücke für Klavier
[Russische Klaviermusik Band I SIK 2409, Nr. 45, S. 64]

Präludium
28 leichte Stücke für Klavier
[Russische Klaviermusik Band I SIK 2409, Nr. 46, S. 66]

Trauriges Lied
[Russische Klaviermusik Band II SIK 2410, Nr. 41, S. 87]

Erinnerungen
[Russische Klaviermusik Band II SIK 2410, Nr. 42, S. 89]