LEDENJOW, Roman (*1930)

Kurzbiographie:

Nachdem Roman Semjonowitsch Ledenjow 1948 die Ausbildung an der Zentralen Musikschule seiner Heimatstadt Moskau abgeschlossen hatte, an der er u.a. Unterricht von Jewgeni Messner und Wissarion Schebalin erhalten hatte, wurde er am Moskauer Konservatorium zugelassen. Hier studierte er bis 1955 bei Nikolai Rakow und Anatoli Alexandrow. Noch während seiner Aspirantur begann er am Moskauer Konservatorium ab 1956 Theoriefächer (darunter Instrumentation und Harmonielehre) zu unterrichten. Neben seiner kompositorischen Arbeit war er bis ins hohe Alter als Pädagoge in verschiedenen Funktionen tätig. Sein Werk, das neben einem Ballet, eine Reihe von Solokonzerten, Kantaten, Liedern und Schauspielmusiken umfasst, ist besonders durch seine Heimatverbundenheit und die Wahl nationaler Themen geprägt. Sein Kinderalbum für Klavier »Vermischte Seiten« wird im Unterricht vielfach genutzt.

Herbsttag
Vermischte Seiten
[Russische Klaviermusik Band I SIK 2409, Nr. 24, S. 32]