KABALEWSKI, Dmitri (1904–1987)

Kurzbiographie:

Dmitri Borissowitsch Kabalewski wurde am 30. Dezember 1904 als Sohn eines Mathematikers in Sankt Petersburg geboren. Schon früh zeigten sich seine künstlerischen Interessen – er zeichnete, dichtete und nahm Klavierunterricht. 1918 zog die Familie nach Moskau und 1922 begann Kabalewski, als Stummfilmpianist zu arbeiten. 1925 schrieb er sich am Moskauer Konservatorium für Komposition bei Nikolai Mjaskowski und Klavier bei Alexander Goldenweiser ein. 1932 trat er eine Stelle am Konservatorium an, zunächst als Assistenzprofessor, 1939 erhielt er dann eine volle Professorenstelle. Er trat 1940 der Kommunistischen Partei bei und verhielt sich bis an sein Lebensende sowohl künstlerisch als auch in weltanschaulicher Hinsicht stets parteikonform und bekleidete eine Reihe hoher öffentlicher Ämter. 1948 wurden die Formalismusvorwürfe, die im Rahmen der so genannten Schdanow-Kapagne gegen ihn erhoben worden waren, fallen gelassen - tatsächlich ist seine Musik im Hinblick auf Struktur und Harmonik weit konventioneller als die der meisten seiner Zeitgenossen und orientiert sich an den ideologischen Maßgaben des Sozialistischen Realismus. Neben vier Symphonien und sinfonischen Dichtungen verfasste er Instrumentalkonzerte (vier für Klavier, zwei für Violoncello und eines für Violine), sechs Opern, Kammermusik und Klavierwerke. Eines der wichtigsten Anliegen Kabalewskis war das Heranführen von Kindern und Jugendliche an Musik – daher verfasste er zahlreiche, noch heute äußerst nützliche und viel gespielte Zyklen mit Klavierstücken für den Unterricht.

Lied über Petja (4-hdg.)
[Russische Klavierschule Band I SIK 2353, Nr. 56, S. 28]

Kleine Polka
24 kleine Stücke für Klavier op. 39, 2
[Russische Klavierschule Band I SIK 2353, Nr. 63, S. 30]

Der kleine Igel
Was Kinder erleben op. 89, 8
[Russische Klavierschule Band I SIK 2353, Nr. 74, S. 35]

Scherz
24 kleine Stücke für Klavier op. 39, 12
[Russische Klavierschule Band I SIK 2353, Nr. 82, S. 38]

Im Galopp
24 kleine Stücke für Klavier op. 39, 15
[Russische Klavierschule Band I SIK 2353, Nr. 103, S. 51]

Marsch
24 kleine Stücke für Klavier op. 39, 10
[Russische Klavierschule Band I SIK 2353, Nr. 123, S. 67]

Lyrischer Walzer
24 kleine Stücke für Klavier op. 39, 13
[Russische Klavierschule Band I SIK 2353, Nr. 141, S. 79]

Kleines Lied
30 Klavierstücke für junge Spieler op. 27, 2
[Russische Klavierschule Band I SIK 2353, Nr. 144, S. 81]

Clowns
24 kleine Stücke für Klavier op. 39, 20
[Russische Klavierschule Band II SIK 2354, Nr. 15, S. 17]

Kleine Toccata
30 Klaviersücke für junge Spieler op. 27, 12
[Russische Klavierschule Band II SIK 2354, Nr. 23, S. 24]

Märchen, 30 Klavierstücke für junge Spieler op. 27, 20
[Russische Klavierschule Band II SIK 2354, Nr. 34, S. 38]

Variationen über ein russisches Volkslied
Fünf leichte Variationen op. 51, 1
[Russische Klavierschule Band II SIK 2354, Nr. 43, S. 50]

Ballspiel
30 Klavierstücke für junge Spieler op. 27, 5
[Russische Klavierschule Band II SIK 2354, Nr. 70, S. 96]

Präludium op. 38, 1
[Russische Klaviermusik Band II SIK 2410, Nr. 18, S. 32]

Präludium op. 38, 2
[Russische Klaviermusik Band II SIK 2410, Nr. 19, S. 34]

Variationen über ein slowakisches Lied op. 51, 3
[Russische Klaviermusik Band II SIK 2410, Nr. 30, S. 58]