FEINBERG, Samuil

Kurzbiographie:

Der bedeutende Komponist, Pianist und Lehrer kam am 26. Mai 1890 in Odessa zur Welt, lebte jedoch seit seiner Kindheit in Moskau. Er erlangte sehr früh den Ruf eines genialen Pianisten, der neben legendären Aufführungen von Werken Beethovens, Skjabins, Prokofjews und Debussys, als erster Pianist das gesamte »Wohltemperierte Clavier« von Johann Sebastian Bach auf ein russisches Konzertpodium brachte. Seine internationale Karriere als Pianist wurde von den politischen Entwicklungen in der Sowjetunion unterbrochen.
Feinbergs kompositorisches Schaffen umfasst drei Klavierkonzerte, zwölf Klaviersonaten, Klavierstücke und Transkriptionen von Orgelwerken Bachs. Sein komplexer Kompositionsstil wird mit seiner hochchromatischen Fragilität mit jenem von Alexander Skrjabin in Verbindung gebracht. Seine späten kompositorischen Arbeiten weisen eine Vereinfachung und größere Schlichtheit aus.
Sowohl Feinberg eigenes Klavierspiel als auch Aufnahmen seiner Werke (namentlich der Klaviersonaten) liegen in zahlreichen Einspielungen vor.

Aria
[Russische Klaviermusik Band II SIK 2410, Nr. 2, S. 6]