CORNEA-IONESCU, A.

Kurzbiographie:

Die aus Budapest stammender Pianistin, Komponistin und Lehrerin Alma Cornea-Ionescu wirkt in der rumänischen Stadt Temeschwar, als angesehene Klavierpädagogin viele Jahrzehnte lang am Städtischen Konservatorium. Ihre musikalische Ausbildung hatte sie mit einem Kompositionsstudium zwischen 1929 und 1931 in Wien abgeschlossen (einer ihrer Lehrer war Anton Webern) abgeschlossen. Neben einigen Orchesterwerken hat Cornea-Ionescu Klaviermusik geschrieben, darunter zahlreiche pädagogische Zyklen. Diese von Volksmusik aus dem Banat inspirierten Stücke erfreuen sich mit ihrer klaren Melodik bei jungen Klavierspielern großer Beliebtheit. Noch heute findet in Temeschwar alljährlich ein Klavierwettbewerb statt, der nach Alma Cornea-Ionescu benannt ist.

Fanfaren
[Russische Klavierschule Band I SIK 2353, Nr. 23, S. 16]