CIMAROSA, Domenico (1749–1801)

Kurzbiographie:

Dominico Cimarosa kam als Kind sehr armer Eltern in Aversa, einer kleinen Stadt des damaligen Königreiches Neapel, am 17. Dezember 1749 zur Welt. In der Klosterschule, die er besuchte, wurde man schnell auf die Intelligenz des jungen Cimarosa aufmerksam. Nachdem er schon musikalische Grundkenntnisse erworben hatte schickte man ihn für volle elf Jahre auf das Konservatorium von Santa Maria die Loreto,  wo er u.a. Schüler von Niccolò Piccini und Antonio Sacchini wurde.
Cimarosa hinterließ ca. 70 Opern, von den besonders seine Buffo-Opern besonders populär wurden. Ihr leichter, äußerst unterhaltsamer Tonfall machten Cimarosa in ganz Europa bekannt. Sein berühmtestes Werk ist die noch heute gespielte Oper »Il matrimonio segreto« [Die heimliche Hochzeit]. Neben einer Reihe von Symphonien und Instrumentalkonzerten hinterließ er eine Sammlung von Cembalosonaten, die jenen von Baldassare Galuppi nahe stehen und sich mit ihrer leichten Spielbarkeit vornehmlich an Amateure richten.

Sonata g-moll
81 sonate per strumento a tastiera C. 52
[Russische Klavierschule Band II SIK 2354, Nr. 54, S. 78]